Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Welche Sachverhalte werden neu an das Kontenregister gemeldet?

Steuernews-TV Ausgabe: April 2021



Welche Sachverhalte werden neu an das Kontenregister gemeldet?

Zur Verhinderung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung wurde das Kontenregister durch eine Änderung des Kontenregister- und Konteneinschaugesetzes deutlich erweitert und für zusätzliche Behörden neu zugänglich gemacht. Welche Informationen das Kontenregister nun zusätzlich enthält, sehen Sie in Steuernews-TV.

Textabschrift des Videos (Transkription)

Welche Sachverhalte werden neu an das Kontenregister gemeldet?

Zur Verhinderung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung wurde das Kontenregister durch eine Änderung des Kontenregister- und Konteneinschaugesetzes deutlich erweitert und für zusätzliche Behörden neu zugänglich gemacht.

Künftig wird das Kontenregister daher auch Informationen enthalten zu

  • Kreditkonten, die durch eine IBAN identifiziert werden und vom Inhaber als Zahlungsdienstnutzer unmittelbar zur Ausführung von Zahlungsvorgängen genutzt werden können,
  • Zahlungskonten, die durch eine IBAN identifiziert werden und von Finanzinstituten im Rahmen ihrer Haupttätigkeit zur gewerblichen Erbringung von Zahlungsdiensten geführt werden und
  • Schließfächern bei Kreditinstituten oder gewerblichen Schließfachanbietern.

Unter den Begriff Schließfach fallen Einrichtungen mit besonderen Zugangsbeschränkungen, die zum Zweck der Aufbewahrung von Wertgegenständen auf grundsätzlich unbestimmte Zeit rechtsgeschäftlich vermietet werden. Nicht davon erfasst sind hingegen Einrichtungen zur Aufbewahrung für die Dauer von weniger als einer Woche, wie beispielsweise Gepäckaufbewahrungen in Bahnhöfen oder Safes in Hotelzimmern.